Ausstellung zum nachhaltigen Gärtnern in der Mediathek

Wenn die Tage langsam wieder wärmer werden und die Pflanzenwelt aus ihrem Winterschlaf erwacht, beginnt auch für Hobbygärtner die neue Gartensaison. Wer dabei auf naturnahes Gärtnern setzt, hat nicht nur einen bunten Garten, in dem es summt und zwitschert – er leistet damit auch aktiv einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Welche konkreten Vorteile ein naturnaher Garten hat und worauf man bei der Gestaltung achten sollte, darüber informiert noch bis Samstag, 1. Juni, die Ausstellung „Nachhaltig gärtnern“ in der Mediathek.

Auch Igel finden in einem naturnahen Garten ein Zuhause. zoom

Weltweit sterben Bienenvölker. Allein in Deutschland ist nach Angaben des Deutschen Imkerbundes die Zahl der Bienenvölker seit 1952 von 2,5 Millionen auf heute weniger als eine Million zurückgegangen. Dabei sind Bienen in ihrer Rolle als Bestäuber für die Tier- und Pflanzenwelt aber auch für den Menschen unersetzlich. Schließlich sorgen sie für die Verbreitung hunderttausender Pflanzen, auf die wiederum unzählige Tierarten und auch die Menschen als Nahrungsgrundlage angewiesen sind. „Grund für den Schwund der Bienen wie auch für zahlreiche weitere Klein- und Kleinstlebewesen ist vor allem der Mensch“, weiß die städtische Umweltreferentin Sarah Koschnicke, welche die Ausstellung konzipiert hat. Er nehme den Tieren ihren Lebensraum und vergifte diesen zusätzlich durch den Einsatz von Pestiziden. „Naturnahes Gärtnern ist eine Möglichkeit, seinen Beitrag zu leisten, weil man den Tieren damit Lebensraum und Nahrung gibt und aktiv hilft, die Artenvielfalt zu erhalten“, betont sie. Die Ausstellung „Nachhaltig gärtnern“ in der Mediathek solle Kehlerinnen und Kehler für dieses Thema sensibilisieren und Interessierten Tipps und Anregungen liefern, den eigenen Garten etwas naturnaher zu gestalten. Die Ausstellung kann noch bis Samstag, 1. Juni, zu den jeweiligen Öffnungszeiten der Einrichtung besichtigt werden.

Anregungen und Ideen für den hauseigenen Garten liefert auch die Pflanzentauschbörse am Sonntag, 7. April, zwischen 10 bis 16 Uhr in der Feldscheune. Dort kann man Pflanzen erwerben und abgeben, sich mit Gleichgesinnten über die kommende Gartensaison austauschen oder Saatgut, Gartengeräte und Fachliteratur erwerben. Wer weitere Fragen hat, wendet sich telefonisch unter 07851 88-4323 oder per E-Mail an s.koschnicke@stadt-kehl.de an die städtische Umweltreferentin Sarah Koschnicke.

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Kleidertausch

    Wer zu viele und trotzdem nicht die richtigen Kleidungsstücke besitzt oder einfach Lust auf Neues hat, für den ist der Kleidertausch im Stubenhocker am Dienstag, 28. Mai, genau das Richtige. mehr...

  • Nachhaltigkeitstage in Kehl

    Die Stadt Kehl beteiligt sich an den baden-württembergischen Nachhaltigkeitstagen von Samstag, 1. Juni, bis Dienstag, 4. Juni, mit verschiedenen Aktionen. mehr...

  • Verbindungsstraße gesperrt

    Aufgrund von Straßenarbeiten wird der Gemeindeverbindungsweg zwischen Hohnhurst und Hesselhurst von Mittwoch, 12. Juni, bis Donnerstag, 13. Juni, für den Gesamtverkehr gesperrt. mehr...

  • Kinderferienspaß im Haus der Jugend

    Action, Spaß und unvergessliche Abenteuer erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kinderferienspaßes im Haus der Jugend. Anmeldungen sind am Montag, 1. Juli, und Dienstag, 2. Juli, möglich. mehr...

  • Start der Freibadsaison in Kehl

    Es ist endlich soweit: Das Kehler Freibad startet am Samstag, 25. Mai, in die Saison. mehr...

  • Rathäuser geschlossen

    Wegen der Auszählung der Kommunalwahl bleiben die Rathäuser am Montag, 27. Mai, für den normalen Publikumsverkehr geschlossen. mehr...

  • Sperrung Wasserstraße

    Für die Verlegung von Versorgungsleitungen wird die Einmündung der Wasserstraße in die Straße Im Hanfplatz von Montag, 20. Mai, bis Dienstag, 28. Mai, voll gesperrt. mehr...

  • Straßen in Leutesheim gesperrt

    Aufgrund eines Umzugs kommt es am Samstag, 25. Mai, zu Straßensperrungen in Leutesheim. mehr...

  • Sperrung Steinertsaustraße

    Für die Erschließung des Neubaugebiets bleibt die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier noch bis Mittwoch, 12. Juni, voll gesperrt. mehr...

  • Standortwechsel "Korken für Kork"

    Der Sammelbehälter „Korken für Kork“, befindet sich nun an seinem endgültigen Standort neben dem Eingang zum Rathaus III. mehr...

  • Figurentheater in der Mediathek

    Alle kleinen Cowboyfans und Pferdefreunde können sich auf das Figurentheater „Cowboy Klaus und das pupsende Pony“ am Montag, 3. Juni, freuen. mehr...

  • Sperrung in der Volkerstraße

    Die Volkerstraße wird vor dem Anwesen mit der Hausnummer 8 ab Montag, 20. Mai, bis Dienstag, 11. Juni, voll gesperrt. mehr...

  • Neue Ausstellung im UFO

    Die Ausstellung „Flächenverbrauch und Zersiedelung – ein Umweltproblem der Siedlungsentwicklung“ ist ab Samstag, 11. Mai, bis einschließlich Sonntag, 30. Juni, im UFO zu sehen. mehr...

  • Planfeststellungsverfahren

    Für die 380-kV-Netzverstärkung Daxlanden – Eichstetten, Teilabschnitt B1 wird vom Regierungspräsidium Freiburg ein Planfeststellungsverfahren durchgeführt. Die Unterlagen liegen zur Einsicht im Rathaus aus. mehr...

  • Ludwig-Trick-Straße gesperrt

    Aufgrund des Kehler Rheinuferlaufs ist die Ludwig-Trick-Straße am Samstag, 25. Mai, für die Dauer der Veranstaltung im Zeitraum zwischen 16 und 22 Uhr nicht befahrbar. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de