Klima-Lupe in Goldscheuer, Hohnhurst, Kittersburg und Marlen: Infoabende und Beratungen rund ums Haus

Welche Potenziale das eigene Wohngebäude hat, um Energie einzusparen, darum dreht sich alles bei der Aktion „Ihr Haus unter der Klima-Lupe“. Im Zeitraum von Mittwoch, 16. September, bis Freitag, 23. Oktober, bietet die Stadt in Kooperation mit der Ortenauer Energieagentur neben Vortragsabenden zu den Themen Sanieren, Heizungstausch, erneuerbare Energien, Gebäudebegrünung, Bundesfördermittel sowie Energiesparen auch kostenlose Erstberatungen für Hausbesitzerinnen und -besitzer an.

Zur Aktion „Ihr Haus unter der Klima-Lupe“ gehört neben den Energieberatungen vor Ort auch eine Vortragsreihe rund um das Thema Energieeffizienz.zoom

„Anreize schaffen, in den eigenen vier Wänden etwas für den Klimaschutz zu tun, das wollen wir mit der jährlichen Aktion ‚Ihr Haus unter der Klima-Lupe‘“ erreichen, sagt die städtische Klimaschutzmanagerin Lea Unterreiner. 2016 hat die Kampagne im Kronenhof begonnen. Dieses Jahr findet sie in Goldscheuer, Hohnhurst, Kittersburg und Marlen statt. Mieterinnen und Mieter sowie Hauseigentümerinnen und -eigentümer können für den Zeitraum von Mittwoch, 16. September, bis Freitag, 23. Oktober, einen Termin für eine Energieberatung vor Ort vereinbaren. Terminanfragen nimmt die Ortenauer Energieagentur per E-Mail an info@ortenauer-energieagentur.de oder telefonisch unter 0781 9246190 entgegen. Wer wissen möchte, wie so eine Energieberatung aussehen kann, findet hier ein Beispiel. Während der fünfwöchigen Aktion zeigen die Expertinnen und Experten der Ortenauer Energieagentur vor Ort auf, welche Sanierungsmaßnahmen in welchem Wohngebäude sinnvoll und förderfähig sind. In Mietwohnungen wird beispielsweise der Verbrauch an Strom, Wärme und Wasser beurteilt. Außerdem werden die Beleuchtung sowie die Nutzung elektronischer Geräte besprochen. Wer eine Wohnung oder ein Haus besitzt, erhält neben Hinweisen über Sanierungsmöglichkeiten unter anderem auch Informationen über Heizungsanlagen oder die Einbindung erneuerbare Energien. Die Stadt Kehl bezuschusst zudem die Gebäude-Checks, sie sind somit für Mieterinnen und Mieter sowie und Immobilienbesitzerinnen und -besitzer in Kehl kostenlos.

Das Programm im Überblick

Zur Aktion „Ihr Haus unter der Klima-Lupe“ gehört neben den Energieberatungen vor Ort auch eine Vortragsreihe rund um das Thema Energieeffizienz, die Thomas Wuttke und Lea Unterreiner zum Kampagnenstart vorstellen. Christian Dunker von der Ortenauer Energieagentur erläutert, was bei der Sanierung von Bestandsgebäuden zu beachten ist, welche Chancen sich bieten und welche Fördermöglichkeiten bestehen. Für die einzelnen Termine ist eine Anmeldung telefonisch unter 07851-88 4322 oder per Mail an klimaschutz@stadt-kehl.de zwingend erforderlich.

Der Auftaktveranstaltung folgen vier weitere Infoabende, die innerhalb des Zeitraums jeweils am Mittwochabend um 19.30 Uhr in der Kulturfabrik Goldscheuer stattfinden:

  • Informationen zum Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) erhalten Interessierte bei einem Vortrag am 23. September.
  • Am Mittwoch darauf (30. September) wird erklärt, wie man mit einer Photovoltaik-Anlage die Energiekosten senken kann.
  • Wer überlegt, sein Gebäude zu begrünen, sollte sich den Termin am 7. Oktober vormerken: Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden die verschiedenen Vorteile und Wirkungen begrünter Flächen am und ums Haus vorgestellt. Beispiele aus der Praxis runden die Veranstaltung ab.
  • Im letzten Vortrag der Reihe am 14. Oktober erfahren sowohl Menschen, die zur Miete wohnen, als auch Personen, die ein Haus besitzen, wie sie mit einfachen Mitteln Energie sparen können.

Hintergrund

Die Aktion „Ihr Haus unter der Klima-Lupe“ wird im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes angeboten. Sie soll private Hauseigentümerinnen und -eigentümer für die Themen energetische Sanierung und Energieeinsparung am und im Wohngebäude sensibilisieren. Ein Ziel der Aktion ist die Reduzierung der Treibhausgasemissionen im Stadtgebiet. Zudem soll sie dazu dienen, die bundesweiten Förderprogramme bekannter zu machen und mögliche Hemmnisse vor Baumaßnahmen abzubauen. Den Flyer zur Veranstaltung mit allen Einzelterminen und weiteren Informationen finden sich hier.

 

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de