Abladeplätze für ausgediente Weihnachtsbäume

Wer seines Weihnachtsbaums überdrüssig geworden ist, dem bietet die Stadt wie schon in den vergangenen Jahren verschiedene Plätze an, wo die ausgedienten Christbäume abgeladen werden können. Mitarbeiter des Betriebshofs sammeln sie dann dort ein und recyceln sie fachgerecht. Allerdings bittet die Stadtverwaltung darum, dass jeglicher Baumschmuck vor dem Abladen entfernt wird und das Grüngut offen und nicht eingetütet abgelegt wird.

Abgeladen werden können die Bäume bis zum 20. Januar:
• auf dem Vorplatz des Baugebiets Schneeflären vor dem Wasserspiel gegenüber dem Wasserturm;
• auf dem Schulhof der Hebelschule (Einfahrt von der Vogesenallee her);
• auf dem Weinbrennerplatz in der Wolfsgrube;
• auf dem Sundheimer Dorfplatz;
• auf der Grünfläche beim Parkplatz der Söllingschule;
• auf dem Schulhof der Wilhelmschule;
• auf dem Schulhof der Falkenhausenschule (Eingang von der Jahnstraße her);
• im Eingangsbereich der Josef-Guggenmos-Schule.

Wer die Möglichkeit hat, kann seinen Weihnachtsbaum auch im eigenen Garten kompostieren. Die vom Betriebshof eingesammelten Tannen werden nicht verbrannt, sondern fachgerecht gehäckselt und dann kompostiert.
Die Demontage der Großbäume im Stadtgebiet ist im Zeitraum vom 11. bis zum 22. Januar vorgesehen. Der große Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz wird – gute Wetter- und Windbedingungen vorausgesetzt – am Mittwoch, 13. Januar, abgebaut.

 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de