Wenige Karten für „Die Liebe Geld“

Für den Schauspielabend mit dem Stück „Die Liebe Geld“ in der Stadthalle am Mittwoch, 20. Oktober, um 20 Uhr gibt es nur noch wenige Restkarten. Kurzentschlossene haben somit noch Gelegenheit, sich ein Ticket für die Komödie zu sichern. „Die Liebe Geld“ von Daniel Glattauer handelt von drängenden Geldsorgen, skurrilen Bankdirektoren und eigentümlichen Beziehungen zu Geld. Zwischenzeitlich hat es zwei Umbesetzungen gegeben: Statt Hardy Krüger Jr. und Muriel Baumeister stehen in Kehl Michael von Au und Bianca Hein auf der Bühne. Bianca Hein ist einem breiten Publikum als Ermittlerin in der Krimiserie SOKO 5113 bekannt. Freie Plätze gibt es noch in den Kategorien vier und fünf für 13 beziehungsweise neun Euro. Die Bestuhlung folgt dem Sitzplan unter Corona-Bedingungen. Das Kulturbüro nimmt Reservierungsanfragen telefonisch unter 07851 88-2603 oder per E-Mail an kulturbuero@stadt-kehl.de entgegen. In der Stadthalle ist die 3G-Regel zu beachten.

 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de