Nr. 17, September-Oktober 2021

Klimalupe

Die Klimalupe ist eine Kampagne der Stadt Kehl zur Energieeinsparung in Wohngebäuden. Vom 15. September bis 13. Oktober finden jede Woche spannende Vortragsabende zu den Themen Sanieren, Heizungstausch, Bundesfördermittel, Erneuerbare Energien, Energiesparen und Begrünung am und ums Gebäude statt. Zusätzlich können Kehler Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer (bis 22. Oktober) kostenlose Erstberatungen in Anspruch nehmen. Hierfür kommen unabhängige Energieberater der Energieagentur Ortenau und der Verbraucherzentrale direkt nach Hause.

Ankündigung Markt der Nachhaltigkeit im Juli 2021

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 15. September, um 19 Uhr stellen Beigeordneter Thomas Wuttke und Klimaschutzmanager Leon Leuser die Kampagne „Ihr Haus unter der Klima-Lupe“ vor. Der Referent Hesso Gantert erläutert, was bei der Sanierung von Bestandsgebäuden zu beachten ist, welche Chancen sich bieten und welche Fördermöglichkeiten bestehen.


World Cleanup Day

Am 18. September findet der World Cleanup Day statt. Im Vorjahr beteiligten sich bereits 11 Millionen Menschen weltweit an der Müllsammelaktion und setzten so ein Zeichen für eine saubere und gesunde Umwelt. Wer sich beteiligen möchte, findet hier nähere Informationen. 

World Cleanup Day 2021

Film über die Tierwanderungen in der Serengeti

Die Serengeti, eine faszinierende Landschaft Afrikas im Grenzgebiet zwischen Tansania und Kenia, ist eines der letzten Tierparadiese der Erde. Beeinflusst von Erlebnissen als Zwölfjähriger durch den Film „Serengeti darf nicht sterben“ von Michael und Bernhard Grzimek, hat sich der Filmautor Bernd Tacke aus Lahr einen Kindheitstraum erfüllt und das einzigartige jährliche Naturschauspiel der großen Tierwanderung von Gnus und Zebras mit der Filmkamera festgehalten.

Die Serengeti, Filmankündigung

Der zum Weltkulturerbe zählende 1700 Meter hohe Ngorongoro-Krater und der Nationalpark um den sodahaltigen Lake Manyara mit seinen eigenen Tierwelten am Rande der Serengeti sind weitere Inhalte des Films. Der Naturfilm „Leben und Sterben in der Serengeti“ von Bernd Tacke ist nicht nur eine beeindruckende Tierdokumentation über Leben und Sterben, Fressen und Gefressenwerden, Geburt und Tod, sondern auch ein Plädoyer für mehr Tierschutz. Er wird am Donnerstag, 14. Oktober, um 18 Uhr in der Mediathek Kehl gezeigt.


Kidical Mass - Fahrradaktion für jüngere Radler

Die ADFC Ortsgruppe Kehl wird am 19. September zum ersten Mal an der deutschlandweiten Kidical-Mass-Aktion teilnehmen. Der Treffpunkt ist am Rathausplatz in Kehl um 14.45 Uhr. 

Ziel ist, dass auch die jüngeren Radler selbstständig und in Sicherheit durch die Stadt fahren können. Kinder sollten den Weg zur Schule, zu Freunden oder zu Freizeitaktivitäten ohne Angst zurücklegen können. 

Kidicall Mass

Eine Kidical Mass ist eine angemeldete und begleitete Fahrraddemo, bei der Kinder die Straße zurückerobern. Eingeladen sind vor allem Kinder auf Fahr- und Laufrädern, Familien mit Cargobikes aber auch alle anderen Interessierten. Zeit zum gemeinsamen Spielen und Malen mit Kreide ist ebenfalls eingeplant. Mehr Infos zur Kidical Mass finden Sie hier.


Stadtradeln

Durch das Radfahren im Alltag möglichst viele Kilometer sammeln und damit nicht nur etwas für die eigene Gesundheit tun, sondern gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten – dazu ruft der vom Klima-Bündnis organisierte Wettbewerb „Stadtradeln“ auf. Auch Kehl beteiligt sich gemeinsam mit dem Ortenaukreis wieder an der Aktion: Ab dem 6. September können Bürgerinnen und Bürger drei Wochen lang als Zeichen für die Umwelt in die Pedale treten.

Unter jenen Radelnden und Fahrrad-Gruppen, die im Kampagnenzeitraum die meisten Kilometer sammeln, werden attraktive Preise verlost.

Stadtradeln, Klimabündnis

Quelle: Klimabündnis

Wer auf einer Fahrradtour in teilnehmenden Restaurants in der Ortenau einkehrt, kann sich einen Stempel für den „Genussradeln Stempelpass“ holen. Unter all jenen, die den Stempelpass vollbekommen, werden weitere Preise verlost.
Wer mitmachen möchte, kann sich hier anmelden – die ersten Stadtradler sind schon registriert.
Fahrradfahren lohnt sich auch außerhalb des Kampagnenzeitraums: Wer die tägliche Pendelstrecke von 5 Kilometern mit dem Fahrrad oder E-Bike anstatt mit dem Auto zurücklegt, spart auf das Jahr gerechnet mindestens 300 Kilogramm an CO2-Emissionen und bis zu 750 Euro ein. Gleichzeitig senken wird das Risiko für zahlreiche „Zivilisationskrankheiten“ wie Bluthochdruck, Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Diabetes im Erwachsenenalter und Fettleibigkeit gesenkt.


Bild

Termine

  • 26. August: Kostenlose Erst-Energieberatung im Rathaus II. Anmeldung telefonisch unter 07851 88-4103 oder per E-Mail an buergerbuero.bauen@stadt-kehl.de.
  • 27. und 29. August: Fledermausführungen zur International Bat Night. Treffpunkt ist um 20 Uhr am Kehler Freibad, Schwimmbadstraße 5-9. Anmeldungen unter s.koschnicke@stadt-kehl.de oder 07851 88-4301.
  • 6. September: Beginn Stadtradeln. Weitere Informationen zu Durchführung und Anmeldung finden Sie hier.
  • 12.September: Alle Mitglieder des NABU, Gönner, Freunde und Interessierte sind zum gemütlichen Kaffee-Hock im Stierstall eingeladen um 15 Uhr.
  • 15. September: Auftaktveranstaltung der Klimalupe 2021 in Kehl. Referent Hesso Gantert von der Ortenauer Energieagentur erläutert, worauf bei der Sanierung von Bestandsgebäuden zu achten ist, welche Chancen sich bieten und welche Fördermöglichkeiten bestehen. Beginn ist um 19 Uhr in der Sporthalle Auenheim.
  • 18. September: Repair-Café von 14 bis 17 Uhr in der Wilhelmschule Kehl.
  • 18. September: World Cleanup Day.
  • 19. September: Fahrraddemo Kidical Mass. Der Treffpunkt ist um 14.45 Uhr am Rathausplatz Kehl.
  • 22. September: Klimalupe 2021. Referent Christian Dunker von der Ortenauer Energieagentur gibt einen Überblick über die Möglichkeiten zur Gesetzeserfüllung und die aktuellen Förderzuschüsse beim Heizungstausch um 19 Uhr in der Sporthalle Auenheim.
  • 23. September: Kostenlose Erst-Energieberatung im Rathaus II. Anmeldung telefonisch unter 07851 88-4103 oder per E-Mail an buergerbuero.bauen@stadt-kehl.de.
  • 29. September: Referent Hesso Gantert von der Ortenauer Energieagentur zeigt in seinem Vortrag "Dein Dach kann mehr" auf, dass sich der Bau einer Photovoltaik-Anlage nach wie vor lohnt. Beginn ist um 19 Uhr in der Sporthalle Auenheim.
  • 6. Oktober: Referent Manuel Birk von der Ortenauer Energieagentur zeigt Tipps und Tricks zur Energieeinsparung, die auch für Mieter interessant sein können. Beginn ist um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle Leutesheim.
  • 13. Oktober: Dr. Gunter Mann, Präsident des Bundesverbands GebäudeGrün e.V.  zeigt Wirkungen, Planungsgrundlagen und Beispiele zu Fassaden- und Dachbegrünungen um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle Leutesheim.
  • 14. Oktober: Leben und Sterben in der Serengeti. Filmvorführung um 18 Uhr in der Mediathek Kehl.
  • 16. Oktober: Repair-Café von 14 bis 17 Uhr in der Wilhelmschule Kehl.
  • 28. Oktober: Kostenlose Erst-Energieberatung im Rathaus II. Anmeldung telefonisch unter 07851 88-4103 oder per E-Mail an buergerbuero.bauen@stadt-kehl.de.
  • 29. Oktober: Der Naturfotograf Reiner Deible lädt zu einer fotografischen Reise durch die Jahreszeiten in den Rheinauen ein. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Vereinsheim der Paddlergilde statt.

Rückblick

Markt der Nachhaltigkeit

Am 16. Juli fand der erste Markt der Nachhaltigkeit im Rahmen des Wochenmarktes in Kehl statt. Es freut uns, dass er bei den Marktbesucherinnen und -besuchern auf großes Interesse stieß. Das Thema des Marktes war nachhaltige Ernährung und Konsum. 

Erlebnistüte für kleine Tierforscher und Tierforscherinnen der Mediathek

Zum Thema Ernährung stellten sich das Lolo, der genossenschaftliche Unverpackt-Laden der im Oktober in Kehl eröffnen wird, die Initiative "Kinzigtal goes Vegan“ und die Bioregion Mittelbaden+ an Ständen den Kehlerinnen und Kehlern vor. Zum Thema nachhaltiger Konsum gab es Stände von "s’Umsonst Auene“, einem Umsonstladen in Auenheim, den Initiativen "BI Umweltschutz Kehl“, "Octopus Strasbourg“, und "Sauberes und buntes Kehl“ sowie der "Bücherkiste“. An einem weiteren Stand informierten die Kehl Marketing und die Stadt Kehl zu "recircle", dem auf dem Wochenmarkt nutzbaren Mehrwegsystem für Essen to go. Weitere Informationsmaterialien zu den Themen des Marktes sowie die Möglichkeit, Einzeltickets des Nahverkehrs in Kehl in eine Streifenkarte einzutauschen, gab es an einem weiteren gemeinsamen Stand von Kehl Marketing und der Stadtverwaltung.


Heute

Blume der Woche - Die Sonnenbraut

Die Sonnenbraut (Helenium) gehört zu den Stauden aus der nordamerikanischen Prärie, die auch bei uns an sonnigen Standorten bestens gedeihen. Der Boden sollte dabei nicht zu trocken, aber nährstoffreich sein. Ihre leuchtenden, für den Vasenschnitt geeigneten, Blüten leuchten in vielen Zwischentönen von Gelb, Orange und Hellrot und locken zahlreiche Bienen an. Charakteristisch sind die zurückgebogenen Blütenblätter bei hervorstehendem Blütenboden.

Axel Wagner

Foto: AG Blühendes Kehl

Es gibt Hybrid-Sorten mit Höhen von 70 bis 150 Zentimetern und Blühzeiträumen von Juni bis September. Knipst man Verblühtes regelmäßig aus, regt dies die Bildung neuer Blüten an. Ein kompletter Rückschnitt nach der Blüte sorgt für Vitalität. Alle drei Jahre kann man die Pflanze auch teilen und umpflanzen, um sie zu verjüngen.

Die Blume der Woche ist eine Aktion der Arbeitsgemeinschaft „Blühendes Kehl“ im Rahmen der 750-Jahr-Feier von Neumühl. Die weiteren Blumen der Woche finden Sie hier.


 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de