Dolmetscher-Pool Kehl/Hanauerland

 
Logo Dolmetscher-Pool

Was ist der Dolmetscher-Pool?

Der Dolmetscher-Pool hilft, Sprachbarrieren in Kindergärten, Schulen und Beratungsstellen zu überwinden und Menschen mit Migrationshintergrund zu unterstützen. Ehrenamtlich tätige Dolmetscherinnen und Dolmetscher, die für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung erhalten, überbrücken sprachliche und kulturelle Hindernisse. Eltern, die noch nicht ausreichend deutsch sprechen, wird die Möglichkeit geboten, sich im Interesse ihrer Kinder einzubringen und Gespräche mit Erzieherinnen und Erziehern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Beratungsstellen in Anspruch zu nehmen. 

Dolmetscher
Dolmetscher

Die sprachlichen Hürden sind für einen Teil der Menschen mit Migrationshintergrund zu hoch, um eine funktionierende Zusammenarbeit mit den genannten Einrichtungen zu gewährleisten. Die Dolmetschertätigkeit wird dann oftmals auf die eigenen Kinder übertragen, die dadurch ungewollten Belastungen ausgesetzt werden. Man stelle sich beispielsweise ein Elterngespräch in der Schule vor, in dem es um das Verhalten eines Kindes geht, das gleichzeitig die Übersetzung liefern muss. Dass hier Handlungsbedarf besteht, wurde im Kehler Netzwerk Integration erörtert, welches seitdem den Dolmetscher-Pool in Kehl aufbaut.

Das Netzwerk Integration ist ein Arbeitskreis zur Vernetzung und zum Austausch für alle Vereine, Institutionen oder Einrichtungen sowie andere Bürgerinnen und Bürger, die sich mit der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Kehl beschäftigen. Das Netzwerk besteht aus dem türkisch-islamischen Verein (Ditib) Kehl, dem afrikanischen Kulturverein Kehl, dem kroatischen Kulturverein, dem Jugendmigrationsdienst, der Migrationsberatung, Experten mit Migrationshintergrund, Interparla, der VHS Offenburg, dem Schulamt Offenburg, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der Fördergesellschaft der Handwerkskammer Freiburg, der Stadt Kehl mit der Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt und dem Deutschen Roten Kreuz Kehl.

Der Dolmetscherpool wird finanziell unterstützt durch das Netzwerk für Bildungspartner und durch die Bürgerstiftung Kehl.

Netzwerk für Bildungspartner
Bürgerstiftung Kehl
 

Sie möchten ehrenamtliche/r Dolmetscher/in werden?

  • Sie sprechen Deutsch und eine weitere Sprache?
  • Sie möchten sich ehrenamtlich für Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen?
  • Sie sind zuverlässig, verschwiegen und geduldig?

Wir bieten Ihnen:

  • eine Schulung an zwei Schulungstagen
  • eine Aufwandsentschädigung von 15 Euro pro Dolmetschereinsatz
  • regelmäßige Austausch- und Coachingtreffen
  • die Vermittlung der Dolmetschertermine
  • fachliche Unterstützung

Was Sie als Dolmetscher/in leisten:

  • Die Dolmetschergespräche finden in Kindergärten, Schulen und Beratungsstellen statt.
  • Dadurch helfen Sie, Sprachbarrieren abzubauen und Kontakte zu den Einrichtungen zu intensivieren.
  • Sie motivieren Menschen mit Migrationshintergrund zur Partizipation und zum Erlernen der deutschen Sprache.

Sie haben Interesse?

Dann wenden Sie sich an:

Stadt Kehl
Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt
Claudia Mündel
Richard-Wagner-Straße 5
77694 Kehl
Tel.: 07851 88-2400
Fax: 07851 88-2406
c.muendel@stadt-kehl.de

Sie suchen eine/n Dolmetscher/in?

  • Kindergärten, Schulen und Beratungsstellen können die ehrenamtliche Dolmetschertätigkeit in Anspruch nehmen.
  • Wenn Sie zu einem Termin, einem Gespräch oder einer Beratung eine/n Dolmetscher/in hinzubitten möchten, nehmen Sie Kontakt zu Claudia Mündel von der GWA Kreuzmatt auf.
  • Dort geben Sie die benötigte Sprache, den Anlass des Gesprächs und den genauen Termin an, damit ein/e Dolmetscher/in an Sie vermittelt werden kann.
  • Die Dolmetschertätigkeit ist für Ihre Einrichtung kostenlos. Umlandgemeinden können den Dolmetscher-Pool auf eigene Kosten (15 Euro/Einsatz) nutzen.
  • Ein/e Dolmetscher/in unterliegt der Schweigepflicht, die Gesprächsinhalte werden also vertraulich behandelt.

Ansprechpartnerin:

Stadt Kehl
Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt
Claudia Mündel
Richard-Wagner-Straße 5
77694 Kehl
Tel.: 07851 88-2400
Fax: 07851 88-2406
c.muendel@stadt-kehl.de

Anmeldung für Institutionen

 
Logo
 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Ortsverwaltung Hohnhurst geschlossen

    Die Ortsverwaltung Hohnhurst bleibt von Dienstag, 19. November, bis einschließlich Freitag, 29. November, geschlossen. mehr...

  • „Kikeri-Was?“ – Zweisprachige Lesungen

    Zweisprachige Lesungen des Kinderbuches „Kikeri-Was?“ finden an insgesamt drei Terminen im November (21./26./27.) statt. mehr...

  • Demonstration Europabrücke

    Die Europabrücke wird am Samstag, 23. November, halbseitig, in Richtung Kehl, gesperrt: Verkehrsteilnehmende müssen zwischen 13 und 16 Uhr mit Behinderungen rechnen. mehr...

  • Die Arbeit eines Comic-Übersetzers

    Der Übersetzer der bekannten Comic-Serie „Gregs Tagebuch“ gibt am Samstag, 23. November, um 14 Uhr bei einem Vortrag in der Mediathek einen Einblick in seinen Beruf. mehr...

  • Kurzzeitige Sperrungen

    Die Fahrbahnen mehrerer Straßen werden von Montag, 25. November, bis Freitag, 13. Dezember, zeitweise nur halbseitig befahrbar oder komplett gesperrt sein. mehr...

  • Fahnen als Zeichen gegen Gewalt

    Zum internationalen Tag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ am Montag, 25. November, wird auch in Kehl wieder ein Zeichen gesetzt und mehrere Fahnen gehisst. mehr...

  • International backen

    Brote nach Rezepten aus aller Welt backen: Die Internationale Küche bietet dazu am 27. November die Gelegenheit. mehr...

  • Tanzworkshop Charleston

    Wer einen Einblick in den Kult-Tanz der Zwanziger Jahre haben möchte, sollte sich den Freitag, 29. November, um 17.30 Uhr vormerken, wenn das Hanauer Museum im Kulturhaus einen Charleston-Tanzworkshop anbietet. mehr...

  • Der Nikolaus füllt Kinderstiefel

    Die Nikolausstiefel-Aktion der Kehler Einzelhändler wird am Freitag, 6. Dezember, für große Kinderaugen sorgen: Der alte Freund des Weihnachtsmannes füllt die Stiefel der Kinder mit allerlei Leckereien und Überraschungen. mehr...

  • Vollsperrung der Großherzog-Friedrich-Straße

    Die Großherzog-Friedrich-Straße wird von Montag, 11. November, 7 Uhr, bis Freitag, 15. November, 16 Uhr, zwischen der Gustav-Weis-Straße und der Nibelungenstraße beidseitig gesperrt. mehr...

  • Halbseitige Sperrung

    Die EdF-Straße von Kehl nach Auenheim ist von Mittwoch, 13. November, bis Freitag, 22. November, in Richtung Kehl gesperrt. mehr...

  • Behinderungen EDF-Straße

    Auf der EDF-Straße muss von Montag, 7. Oktober, bis zum 21. Dezember mit Behinderungen gerechnet werden. mehr...

  • Verlängerte Straßensperrung

    Die Einmündung der Steinertsaustraße in die Leutesheimer Straße in Bodersweier bleibt noch bis Samstag, 30. November, voll gesperrt. mehr...

  • Wasserzählerablesung startet

    Die Jahresabschlussrechnungen für Trink- und Abwasser werden derzeit wieder von den Technischen Diensten Kehl (TDK) erstellt. Kunden der TDK finden in ihren Briefkästen wie bereits gewohnt Ablesekarten, auf denen sie den aktuellen Wasserzählerstand notieren können. mehr...

  • Sperrung von Wirtschaftswegen

    Zwei Wirtschaftsweg-Abschnitte am Plauelbach zwischen Querbach und Kork werden von Mittwoch, 6. November, bis Mittwoch, 20. November, voll gesperrt. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de